Debatte de luxe-Workshop Vergesellschaftung von Wohnraum: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Recht auf Stadt - Plattform fuer stadtpolitisch Aktive
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ergebnisse)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
'''Was tun gegen steigende Mieten? Wie könnte eine Organisation des Wohnraums aussehen, die nicht der Profitmaximierung von Investor_innen dient? Wir möchten gemeinsam mit euch diskutieren, was es bedeuten würde, Wohnraum zu vergesellschaften, und wie konkrete Forderungen und Schritte in diese Richtungen aussehen könnten.'''  
 
'''Was tun gegen steigende Mieten? Wie könnte eine Organisation des Wohnraums aussehen, die nicht der Profitmaximierung von Investor_innen dient? Wir möchten gemeinsam mit euch diskutieren, was es bedeuten würde, Wohnraum zu vergesellschaften, und wie konkrete Forderungen und Schritte in diese Richtungen aussehen könnten.'''  
  
''Veranstaltet von Avanti - Projekt Undogmatische Linke''
+
''Veranstaltet von Avanti - Projekt undogmatische Linke''
  
 +
== Mehr Infos ==
 +
Der Workshop basierte auf einem Text von Avanti Hamburg zum Thema, der in der Broschüre "Vergesellschaftung" der Interventionistischen Linken im April 2012 erschienen ist. Den kompletten Text findet ihr hier: '''Besetzen! Bewohnen! Vergesellschaften!''' [http://www.avanti-projekt.de/news/besetzen-bewohnen-vergesellschaften]
  
 
== Ergebnisse ==
 
== Ergebnisse ==
Zeile 12: Zeile 14:
 
== Kommentare, Gedanken, Vorschläge ==
 
== Kommentare, Gedanken, Vorschläge ==
  
 +
Schreibt hier rein!
  
  
 
----
 
----
  
 
+
[[Kategorie:Recht auf Stadt]] [[Kategorie:Hamburg]] [[Kategorie:Wohnen]] [[Kategorie:Alle]]
[[Kategorie:Initiativen und Stadtbewegungen]] [[Kategorie:Recht auf Stadt]] [[Kategorie:Hamburg]] [[Kategorie:Wohnen]] [[Kategorie:Alle]]
+

Aktuelle Version vom 15. Dezember 2015, 18:05 Uhr

Samstag, 20.10.2012, 11:00 - 13:00, Centro Sociale

Was tun gegen steigende Mieten? Wie könnte eine Organisation des Wohnraums aussehen, die nicht der Profitmaximierung von Investor_innen dient? Wir möchten gemeinsam mit euch diskutieren, was es bedeuten würde, Wohnraum zu vergesellschaften, und wie konkrete Forderungen und Schritte in diese Richtungen aussehen könnten.

Veranstaltet von Avanti - Projekt undogmatische Linke

Mehr Infos

Der Workshop basierte auf einem Text von Avanti Hamburg zum Thema, der in der Broschüre "Vergesellschaftung" der Interventionistischen Linken im April 2012 erschienen ist. Den kompletten Text findet ihr hier: Besetzen! Bewohnen! Vergesellschaften! [1]

Ergebnisse

Workshop vergesellschaftung wohnraum 1.jpg

Kommentare, Gedanken, Vorschläge

Schreibt hier rein!