Brandshof bleibt

Aus Recht auf Stadt - Plattform fuer stadtpolitisch Aktive
Wechseln zu: Navigation, Suche

Über den Brandshof

Brandshof bleibt

Der Brandshofer Deich ist am östlichsten Ausläufer Rothenburgsorts gelegen. Gefühlt liegt er allerdings durch die durchschneidende Funktion der B4 in Hammerbrook. Immobilienhändler sehen das noch mal anders, hier ist der Brandshofer Deich in der Hafencity-Ost. Aber dazu mehr hier.

Infrastrukturell ist er lediglich hinsichtlich der Verkehrssituation günstig gelegen, in fünf Minuten ist man auf der Autobahn oder auch in der Innenstadt, wenn man nicht mal wieder im Stau steht. Es gibt keinen Supermarkt, keinen Kiosk, keine Kneipe, kein Restaurant und sonst auch nichts, was eine gute Infrastruktur ausmacht. Will man zu Aldi, muss man schon eine ganze Weile laufen.

Neben etlichen Büros findet man hier einen Verkauf für Gartenzubehör, die Wollfabrik, die Galerie Oelfrüh, einen Gebrauchtwagenhändler, eine Spedition und den Großmarkt. Dementsprechend hoch ist die Lautstärke. Auf der einen Seite (Osten) ist die Haupt-Stadtausfahrtsstraße, die B4, auf der andren Seite die Bahn mit Regional-, Fern- und S-Bahn-Linie. Hinzu kommt in der Nacht der Güterverkehr, der sich gerne durch schrilles Quietschen beim Rangieren bemerkbar macht. Tagsüber mischen sich die Straßen und die Bahngeräusche zu einer modernen Symphonie.

Klassisch schön ist es hier nicht. Industriegebiet eben. Aber wenn man eine frisch Verliebte fragt, ob ihr Angebeteter der schönste Mann der Welt ist, wird dieser kaum sagen, dass dem nicht so ist. Und genau so ist der Brandshof: Hat man sich erst einmal in ihn verliebt, kann man sich gar nicht dagegen wehren!

Aktuelle Situation

Im Sommer 2008 wurde das Gelände am Brandshof, bestehend aus einem Wohnhaus, einer Lagerhalle und einem Bürohaus, von dem Immobilienmakler Klausmartin Kretschmer gekauft. Gut die Hälfte der bis zu diesem Zeitpunkt dort wohnenden Künstler wurde inzwischen dazu gebracht, auszuziehen. Inzwischen sollen die leer stehenden Flächen zu einem im Vergleich zu vorher mehrfachen Preis wieder vermietet werden (siehe Weblinks).

Der Eigentümer

Klausmartin Kretschmer betrat vor etwa zehn Jahren die große Bühne der Hamburger Immobilienmakler. Im Jahr 2001 kaufte er die Rote Flora, 2002 die Oberhafenkantine, 2008 das Mausoleum am Ohlsdorfer Friedhof. Kretschmer gehören auch die Riverkasematten in St. Pauli, die alte Polizeiwache am Dammtor, das alte Katasteramt in Altona und ein größeres Areal am Brandshofer Deich in Rothenburgsort.

Weblinks

Website von Brandshof bleibt: http://www.brandshof-bleibt.de