Die Kunst der städtischen Intervention

Aus Recht auf Stadt - Plattform fuer stadtpolitisch Aktive
Wechseln zu: Navigation, Suche

„Wir gestalten die Stadt, in der wir leben wollen – aber wie?“ ist die Fortführung der Gängeviertel-Diskussionsreihe in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Der vierte Teil "Die Kunst der städtischen Intervention" fand am 19. Februar 2011 statt.

Der Vortrag von John Jordan und die anschließende Diskussion widmeten sich der Frage, wie konventionelle Protestformen durchbrochen werden können, um den Raum zwischen Kunst und Aktionismus subversiv zu nutzen. John Jordan vom Londoner Kollektiv Lab of ii ist Mitbegründer des Kollektivs „Reclaim the Streets“ (1995–2000), der „Clandestine Rebel Clown Army“ sowie Mitherausgeber des Buches „Wir sind überall. Weltweit. Unwiderstehlich. Antikapitalistisch.“

Fsk stellt davon einen podcast zur Verfügung

Alle Aufzeichnungen der Reihe findet ihr hier

Mehr Infos unter: http://das-gaengeviertel.info/