Kein Ikea in Altona

Aus Recht auf Stadt - Plattform fuer stadtpolitisch Aktive
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die politisch unabhängige Initiative Kein IKEA in Altona! hat sich aus AnwohnerInnen der Großen Berg­straße in Altona Altstadt und vielen weiteren Mitstreitern gegründet. Unser gemeinsam erklärtes Ziel ist es, die geplante Ansiedlung eines IKEA-„Big-Box-Stores“ mitten im Herzen Altonas zu verhindern.

Wir verstehen uns als Teil der Bewegung „Recht auf Stadt“, gegen Gentrifizierung, steigende Mieten und Verdrängung, die in Hamburg an verschiedenen Brennpunkten aktiv ist. Dazu gehören u.a. die Initiativen No BNQ, Moor­burgtrasse stoppen!, Komm in die Gänge, Es regnet Kaviar, Centro Sociale und viele andere.

Der geplante IKEA-Bau, oder die Ansiedlung eines anderen Großprojektes, ist Teil des Zukunftsplans Altona, zu dem umfassende Bauvorhaben in den Stadt­teilen Altona-Altstadt, Altona-Nord und Sternschanze gehören. Konkrete Projekte sind u.a.:

  • die Umgestaltung der Neuen Großen Bergstraße,
  • die Umgestaltung des Grünzuges Altona inkl. Bebauung von Parkflächen,
  • die Bebauung des Geländes um den derzeitigen Bahnhof Altona und
  • die Bebauung des nördlichen Elbufers (die sog. Perlenkette).

Weblinks

Website von Kein IKEA in Altona: https://keinikeainaltona.wordpress.com/